Citigroup M&A Workshop 2011

Wir haben uns sehr gefreut am 02. Novem­ber für ein beson­de­res Event Herrn Wils­ke, Frau Preuss und Frau El Kadi von der Citigroup im Fest­saal des Schlos­ses begrü­ßen zu dür­fen. Anhand einer Case-Stu­dy wur­de ein typi­scher Arbeits­be­reich im M&AGeschäft erklärt. In Klein­grup­pen galt es, gelei­tet durch die Invest­ment Ban­ker der Citigroup, ein Über­nah­me-Sze­na­rio einer Akti­en­ge­sell­schaft durch einen von drei poten­zi­el­len Bie­tern zu ana­ly­sie­ren. Mit Berech­nungs­me­tho­den wie DCF oder WACC wur­den die bei einer Über­nah­me rele­van­ten Kenn­zah­len berech­net und gedeu­tet. Zudem wur­den die Teil­neh­mer mit der Dyna­mik von Ein­schät­zun­gen
kon­fron­tiert: Wie wird bei­spiels­wei­se die Wir­kung mög­li­cher Syn­er­gie-Effek­ten in das Bewer­tungs­mo­dell imple­men­tiert?

In der Rea­li­tät kommt es nicht sel­ten vor, dass auf­grund der feh­len­den Quan­ti­fi­zier­bar­keit von Syn­er­gi­en auf Markt­stu­di­en und Erfah­rungs­wer­ten basie­ren­de Annah­men getrof­fen wer­den müs­sen, die bei einer anschlie­ßen­den Prä­sen­ta­ti­on vor dem CFO eines Unter­neh­mens zu Fra­gen und Dis­kus­sio­nen füh­ren. Ein wei­te­rer Aspekt, der von betei­lig­ten Unter­neh­men gefor­dert wird, ist die Beach­tung des indi­vi­du­el­len Ratings, dass auch nach der Über­nah­me posi­tiv blei­ben soll.

Wir bedan­ken uns an die­ser Stel­le noch­mal bei allen Teil­neh­mern für die gute Mit­ar­beit und vor allem bei den Refe­ren­ten der Citigroup für ein sehr span­nen­des und erfolg­rei­ches Event!

Bei einem Get-Tog­e­ther zwi­schen­durch mit Kaf­fee und Kuchen oder im Anschluss an das Event beim Buf­fet, konn­ten alle Teil­neh­mer in ent­spann­ter Atmo­sphä­re Fra­gen aller Art an die Refe­ren­ten stel­len. So gab es die Mög­lich­keit, Ein­drü­cke des Tätig­keits­be­reichs im Invest­ment Ban­king aus ers­ter Hand zu erfah­ren oder auch spe­zi­el­le Fra­gen zu Ein­stiegs­mög­lich­kei­ten und Prak­ti­ka zu stel­len. Zudem wur­de auf das „rota­ti­on-pro­gramm“ der Citigroup und die Trai­nings­ein­hei­ten, die jeder Ana­lyst und Asso­cia­te durch­läuft, aus­führ­lich ein­ge­gan­gen.

 

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Menü