Vortrag: Roland Berger

Ener­gie­wen­de Rel­oa­ded

Am Mon­tag, den 21. Mai 2014, durf­ten wir fünf ange­reis­te Mit­ar­bei­ter von Roland Ber­ger im Schloss der Uni Müns­ter begrü­ßen. Nach einer kur­zen Vor­stel­lung aller Betei­lig­ten läu­te­ten Klaus Mül­ler (Part­ner) und Dr. Chris­ti­an Krys (Seni­or Expert) den fach­li­chen Teil des Abends ein. „Ener­gie­wen­de rel­oa­ded! Das Mega­pro­jekt neu den­ken“ war der Titel. The­ma­tisch wur­de das The­ma mit dem Ansatz der Sze­na­rio­pla­nung ange­gan­gen.

Mit einem eigens von Roland Ber­ger ent­wi­ckel­tem Kon­zept wur­de die Metho­dik den Stu­die­ren­den näher gebracht. Die heu­ti­ge Sze­na­rio­pla­nung zielt nicht auf Pro­gno­sen ab, son­dern auf die Öff­nung des stra­te­gi­schen Den­kens. Sie ist heu­te wich­ti­ger denn je, da unse­re Welt höchst vola­til, unsi­cher, kom­plex und mehr­deu­tig ist.

Bezo­gen auf die Ener­gie­wen­de wur­de im ers­ten Schritt der Pro­jekt­fo­kus fest­ge­legt. Im zwei­ten Schritt wur­de mit einem „360° Sta­ke­hol­der-Feed­back“ alle mög­li­chen Ein­fluss­fak­to­ren zum Gelin­gen der Ener­gie­wen­de zusam­men­ge­tra­gen. Im drit­ten Schritt wur­den die­se einer Trend- und Unsi­cher­heits­ana­ly­se unter­zo­gen, um dann dar­aus im nächs­ten Schritt vier extre­me Sze­na­ri­en zu ent­wi­ckeln. Aus die­sen wur­den dann Schluss­fol­ge­run­gen für ein Gelin­gen der Ener­gie­wen­de abge­lei­tet.

Bei anschlie­ßen­dem Cate­ring und ein paar Geträn­ken in der Alt­stadt wur­de sich noch aus­gie­big mit den Con­sul­tants unter­hal­ten. Vie­len Dank an Roland Ber­ger für ein spit­zen­mä­ßi­ges Event!

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Menü