Vortrag: Commerzbank

Tech­ni­sche Ana­ly­se — Ein­fach & Pra­xis­ori­en­tiert

Am Mon­tag, den 26. Mai 2014, durf­ten wir Haupt­re­fe­rent Chris­toph Gey­er, in Beglei­tung von Sven Adri­an von der Com­merz­bank begrü­ßen. Nach ein­lei­ten­den Wor­ten von Sven Adri­an wur­de der Abend in die Hän­de des hoch­mo­ti­vier­ten Chris­toph Gey­er über­ge­ben.

Der lang­jäh­ri­ge Wert­pa­pier­stra­te­ge zog alle anwe­sen­den Stu­die­ren­den von Anfang an durch sei­ne enthu­si­as­ti­sche Vor­trags­wei­se in sei­nen Bann. Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in die tech­ni­sche Ana­ly­se, ging Herr Gey­er auch auf kri­ti­sche Punk­te ein, wie z.B. die Gren­zen der tech­ni­schen Ana­ly­se wie z.B. bei Natur­ka­ta­stro­phen. Deut­lich wur­de auch, dass Nach­rich­ten die Kur­se bestim­men, wie Chris­toph Gey­er anschau­lich an Kurs­sprün­gen zu bestimm­ten Zeit­punk­ten bele­gen konn­te.

Sei­nen Höhe­punkt erreich­te der Vor­trag als Chris­toph Gey­er mit einer Live­ana­ly­se begann. Mit einem Ana­ly­se­tool und ver­schie­de­nen Indi­ka­to­ren zeig­te er, auf was ein Ana­lyst ach­ten soll­te. Auch beton­te er mehr­fach, dass es sich bei Pro­go­no­sen von ihm ledig­lich um Ten­denz­aus­sa­gen und kei­nes­falls um Punkt­pro­gno­se han­delt. Nach einem klei­nen Cate­ring und ein paar Bie­ren in der Alt­stadt ließ man den Abend gemüt­lich aus­klin­gen. Vie­len Dank an Chris­toph Gey­er für die mit­ge­brach­te Moti­va­ti­on!

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Menü