Vortrag: Berenberg

Fachkundige Einblicke

Am Montag, den 28. Oktober 2013, war Berenberg beim Münsteraner Börsenparkett zu Gast. Heike Ahrens reiste alleine aus Hamburg an, um ihr Unternehmen vorzustellen und den Studierenden ihre Tätigkeit im Bereich Asset Management näher zu bringen.

Asset Management

Zunächst ging Frau Ahrens darauf ein, inwiefern Einzeltitel eines Portfolios ausgewählt werden. Aus einer Benchmark wählt das Team fundamental unterbewertete Aktien aus, die sich gerade in einer Trendphase befinden. Da von Berenberg eine eher defensivere Strategie vertreten wird, kommen auch noch Aktien dazu, die sich in Krisenzeiten als robust erwiesen haben.

Der Analyseprozess findet nach sechs Indikatoren statt, die zum einen durch fundamentale und technische Analyse und zum anderen durch eine Risikoanalyse festgestellt werden. Hierbei werden alle Titel mit hohem Risiko aussortiert. Die harten Fakten belegten den Erfolg dieser Strategie, die sich seit 2004 bewährt. Seit den großen Verlusten in 2008 gewinnen die  risikoärmeren Strategien mehr und mehr an Zulauf.

Da der Ruf der Berenberg Bank, als älteste Privatbank Deutschlands, sehr konservativ behaftet ist, überraschte es viele, dass das Durchschnittsalter im Bereich des Asset Managements mit 33 Jahren sehr niedrig ist.

Fingerfood Buffet

Zu guter Letzt wurden noch sämtliche Fragen bezüglich Praktika, Trainee-Programm und sonstigen Einstiegsmöglichkeiten geklärt. Nach etwas Fingerfood ging es mit einigen Teilnehmern in lockerer Atmosphäre zum After-Plenum ins Visage. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Heike Ahrens für den sehr interessanten und lockeren Abend.

 

Weiterführende Links

Kommentar verfassen